Die Geschichte – Autohaus Nienstedt GmbH.

 

Als Die Firma H. Nienstedt Söhne wurde im Jahre 1876 von Heinrich Nienstedt und seinen vier Söhnen Wilhelm, Heinrich, Otto und Karl gegründet.

Man begann in Syke, Gesseler Straße 13 (damals Grüne Straße) mit dem Bau von Kutschwagen, Bäckerwagen und Schlitten. Im Jahr 1908 verkaufte die Firma H. Nienstedt Söhne die ersten Automobile in Syke und Umgebung. Gleichzeitig wurde auch das Reparaturgeschäft aufgenommen. Über ein Vierteljahrhundert lief beides nebeneinander: Kutschenwagenbau und Automobilhandel und Reparaturen. Erst in den Dreißiger Jahren verließen die letzten Kutschenwagen die Werkstatt. Seitdem wurde das Unternehmen H. Nienstedt Söhne als reiner Kfz.-Betrieb fortgeführt, aber immer noch am alten Platz in der Gesseler Straße. Nach dem Krieg wurde die Firma H. Nienstedt Söhne von den Geschwistern Adele und Wilhelm Nienstedt weitergeführt. 1951 wuede der Betrieb von der Gesseler Straße zur Hauptstraße 35 verlegt. Zur Ausweitung des Geschäftes war es dann erforderlich 1962 zur Nienburger Straße 21 umzuziehen. 1953 wurde die Volkswagen-Vertretung übertragen. Das gesamte Volkswagenprogramm sowie der neu aufgenommene Vertrieb von Audi-Fahrzeugen machte es erforderlich, neue Verkaufs- und Geschäftsräume zu erstellen. 

Stand 2018: Nach 142 Jahren steht das Autohaus Nienstedt unter der Führung von Frau Krisina Nienstedt-Ullrich und Peter Ullrich weiterhin für hervorragenden Service. Mit jungen dynamischen Mitarbeitern, die für tolle Ideen und Umsetzungen sorgen, bis zu langjährigen Mitarbeitern mit Erfahrung. 

Autohaus Nienstedt – Ihr Ansprechpartner in Syke